Kunstschnee wie Pulver: Start-up macht Beschneiung effizienter

02. Mai 2018 Drucken
© Neuschnee

Auf der Suche nach naturähnlichem Kunstschnee für die Lawinenforschung kam Michael Bacher die Idee für seine erste künstliche Schneewolke. Der Erste Group Business Channel stellt das Uni Spin-off Neuschnee GmbH vor.

Vom Labor auf die Piste! Auf der Suche nach naturähnlichem Kunstschnee für die Lawinenforschung kam Michael Bacher die Idee für seine erste künstliche Schneewolke. Im Unterschied zu konventionellen Beschneiungsanlagen lässt Bachers Technologie echte Schneekristalle wachsen und nicht Wassertropfen gefrieren. Der Erste Group Business Channel stellt das Uni Spin-off Neuschnee GmbH vor. 

Anfang Februar 2018 wurde die weltweit erste Neuschnee Arena in Lüsens, im Sellraintal (Tirol), in Betrieb genommen. Das Unternehmen Neuschnee GmbH von Gründer Michael Bacher hat damit den ersten Prototypen in Großanlagenform geschaffen. Die Technologie der Neuschnee GmbH erzeugt echte Schneekristalle – und dies kostengünstig und ressourcenschonend. Der Neuschnee der Neuschnee GmbH ist weich und leicht und nicht so „eisähnlich“ wie der derzeit erzeugte, konventionelle Kunstschnee. Das Verfahren erzeugt Schnee von einer wesentlich geringeren Dichte, die sogar variabel eingestellt werden kann.