#glaubandich-Challenge: Wählen Sie den 10. Finalteilnehmer per Online-Voting

20. Juni 2018 Drucken
#glaubandich-Challenge: Wählen Sie den 10. Finalteilnehmer per Online-Voting
15743421084831574341247790

Zwei Tage haben Nutzer Zeit, um auf der Webseite des Start-up-Portals trendingtopics.at einem der 82 Bundesländer-Start-ups in der #glaubandich-Challenge die Stimme zu geben. Die Frist fürs Online-Voting läuft von Mittwoch, dem 20.6., 10 Uhr, bis Donnerstag, 21. Juni, 23:59 Uhr.

Neun Start-ups stehen bereits im Finale der #glaubandich-Challenge, dem umfassendsten Start-up des Landes. Sie haben sich in den neun Bundesländern gegen insgesamt 82 andere Jungunternehmen durchgesetzt, die aus mehr als 300 Bewerbern hervorgegangen sind. Am 25. Juni werden aber zehn Finalisten auf der Bühne der Grand Hall des Erste Bank Campus in Wien stehen. Wer der zehnte Kandidat wird, entscheidet ihr!

Zwei Tage haben Nutzer Zeit, um auf der Webseite des Start-up-Portals trendingtopics.at einem der 82 Bundesländer-Teilnehmer die Stimme zu geben (siehe Link unten). Jeder Nutzer verfügt über drei Stimmen für drei Start-ups. Die Frist fürs Online-Voting läuft von Mittwoch, dem 20.6., 10 Uhr, bis Donnerstag, 21. Juni, 23:59 Uhr

Die Landessieger

Der Sieger tritt im Finale gegen eet.energy (Steiermark, Solarenergie) Surgebright (Oberösterreich, MedTech), SzeleSTIM (Wien, MedTech), Swarm Analytics (Tirol, Big Data), Original+ (Salzburg, AI-Ski), add-e (Kärnten, eMobilität), Die Schlaue Box (Burgenland, Social Entrepreneurship), Saphenus (Niederösterreich, MedTech) und dentalQlick (Vorarlberg) an.

Preise von über 20.000 Euro

Am 25. Juni entscheidet sich dann, wer „Start-up des Jahres 2018“ wird. Die Erste Bank und Sparkasse, Trending Topics, Puls 4 und das Gründerservice der WKÖ haben für den Sieger ein Gesamtpaket im Wert von mehr als 20.000 Euro geschnürt.

 

Mehr zum Thema