Initiative Startup Salzburg: Vereinte Kompetenzen für mehr Erfolg beim Gründen

15. November 2018 Drucken
Initiative Startup Salzburg: Vereinte Kompetenzen für mehr Erfolg beim Gründen
@ pixabay

Die Initiative Startup Salzburg soll Gründerinnen und Gründern in der Region den Unternehmensstart erleichtern. Dazu wurden vier Startup Servicepoints eingerichtet, in denen die Beratungs- und Förderkompetenzen von acht Salzburger Institutionen zusammengelegt wurden. 

Partner von Startup Salzburg sind das Land Salzburg, ITG – Innovationsservice für Salzburg, Wirtschaftskammer Salzburg, Fachhochschule und Universität Salzburg, Paracelsus Privatmedizinische Universität, Coworking Salzburg und Techno-Z – ihre Kompetenzen zusammen.

Individuelle Roadmap

An den vier Startup Servicepoints wird – gemeinsam mit den GründerInnen – eine individuelle Vorgangsweise (Roadmap) für die Umsetzung der Projekte erstellt. Das Unterstützungsmodell von Startup Salzburg richtet sich dabei am Reifegrad und am individuellen Bedürfnis eines Start-ups aus.

  • Ganz zu Beginn:  Startup Salzburg bietet für die Ideenphaseeine breite Palette an Formaten (Challenges, Canvas-Sessions, etc.) an, die für alle kreativen und innovativen Köpfe zugänglich sind. An den teilnehmenden Hochschulen stehen die Startup Salzburg Servicepoints zukünftigen GründerInnen beratend zur Seite, vermitteln Entrepreneurship Kenntnisse und vernetzen die Studierenden.
  • (Vor-)Gründungsphase: Das Konzept setzt einen Fokus auf die Entwicklung und Ausarbeitung einer Business-Idee (Starthilfe-Feedbackformat, Startup Salzburg Weekend), die technische Umsetzung als auch auf die Vernetzung und den Austausch mit anderen Gründern und/oder bereits etablierten Unternehmen. Im Mittelpunkt steht dabei, das Geschäftsmodell abzutesten: Es soll Rückhalt für schwierige Phasen aufgebaut werden um Fehler so weit wie möglich zu vermeiden.
  • Reifephase: Die Initiative bietet für hochinnovative Startups ein drei- bis sechsmonatiges Inkubationsprogramm an. Das Programm wird individuelle Unterstützung durch einen Startup Betreuer und erfahrene Mentoren sowie exklusive Trainings und Events für den Zugang zu Kapital beinhalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch eine unabhängige Jury ausgewählt.

Fünf Servicepoints

Um die richtigen Services für die eigenen Bedürfnisse zu finden, stehen Servicepoints an vier verschiedenen Standorten zur Verfügung. Sie entwickeln mit Euch den passenden Weg, um zum erfolgreichen Start-up zu werden.

Mehr zum Thema