Heißgetränke: So trinken die Österreicher am liebsten ihren Tee

04. Oktober 2019 Drucken
Heißgetränke: So trinken die Österreicher am liebsten ihren Tee
@ pixabay

Mehr als ein Drittel der Österreicher (36 Prozent) trinkt mehrmals pro Woche Tee, 16,7 Prozent täglich. Der Liebling der Österreicher ist eindeutig der Früchtetee, den fast ein Fünftel der Teetrinker als Favoriten angab.

Zu diesen Ergebnissen kam eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Demmers Teehaus, für die 1.000 Personen zwischen 18 und 65 Jahren im Sommer von Marketagent befragt wurden.

Klassiker setzen sich durch

An zweiter Stelle folgt mit 36,4 Prozent der Kräutertee. Grüner Tee landete mit 27,9 Prozent auf Platz drei. Dahinter rangieren Schwarztee (26,8 Prozent), Rooibostee (10,3 Prozent) und Weißer Tee (8,8 Prozent). Das Trendgetränk Matcha-Tee erreichte in Österreich mit 6,8 Prozent Platz sieben. 37,8 Prozent der befragten Teetrinker gaben an, mehrmals pro Monat Tee zu trinken. Frauen genießen ihn häufiger als Männer: 42,6 Prozent sogar mehrmals pro Woche, bei den Männern sind es 29,5 Prozent.

Umsatz steigt mit Minusgraden

Wenig überraschend ist, dass laut Umfrage der Tee-Konsum in den kühleren Jahreszeiten deutlich ansteigt. Im Herbst genießen 47,4 Prozent und im Winter 66,3 Prozent der Österreicher mehrmals pro Woche Tee. Durchschnittlich werden dann pro Woche elf Tassen getrunken. Im Vergleich dazu gaben nur 22,7 Prozent der Befragten an, im Frühling und Sommer mehrmals pro Woche Tee zu trinken. Dabei sinkt die Menge auf knapp sechs Tassen.

Bildung macht Tee-affin

Je älter die Menschen und je höher der Bildungsgrad, desto mehr Tee wird offenbar konsumiert. Österreicher mit geringerer Ausbildung (32,6 Prozent) trinken signifikant seltener Tee als Personen mit Matura oder höherer Ausbildung (43 Prozent). 35 Prozent der 35- bis 44-Jährigen und 41,4 Prozent der 55- bis 65-Jährigen gaben an, mehrmals pro Woche Tee zu trinken. In der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen liegt der Tee-Konsum bei nur 30,7 Prozent.

Beutel führt

Mit Abstand die beliebteste Zubereitungsform ist der Beutel: 90,8 Prozent bereiten ihren Tee auf diese Weise zu. 41,5 Prozent bereiten auch losen/offenen Tee zu. Ab dem 25. Lebensjahr steigt der Konsum von offenem Tee deutlich an, durchschnittlich 43,9 Prozent der 25- bis 65-Jährigen bereiten ihn in dieser Form zu.

Tee soll heilen

Hauptmotivation für Teegenuss ist die Gesundheit – mehr als zwei Drittel der Österreicher (68,7 Prozent) trinken ihn, wenn sie krank sind. Gut die Hälfte der Befragten sieht Tee als gutes Mittel, um sich aufzuwärmen, 42 Prozent mögen den Geschmack. Für 40,7 Prozent ist er ein Hilfsmittel zur Entspannung.

Hausgetränk

Am liebsten trinken die Österreicher ihren Tee zu Hause – 56,7 Prozent regelmäßig und 26,8 Prozent zumindest gelegentlich, am liebsten abends auf ihrer Couch (62,5 Prozent). Ein Drittel der Befragten konsumiert Tee gerne nach dem Aufstehen bzw. zum Frühstück. 35 Prozent der Befragten trinken auch mal nachmittags zwischendurch eine Tasse. 18,8 Prozent genießen Tee regelmäßig an ihrem Arbeitsplatz, 22,3 Prozent gelegentlich. Im Kaffeehaus oder Restaurant spielt Tee nach wie vor eine sehr untergeordnete Rolle. Faire Produktion und Bio-Qualität (63,9 bzw. 59,5 Prozent) spielen eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung. (APA)