US-Einreise: Keine kurzfristige ESTA-Registrierung mehr möglich

15. Oktober 2019 Drucken
US-Einreise: Keine kurzfristige ESTA-Registrierung mehr möglich
@ pixabay

Reisende, die ohne Visum in die USA dürfen, benötigen eine sogenannte ESTA-Registrierung. Diese wird seit Jänner 2019 nicht mehr kurzfristig erteilt, sondern muss spätestens 72 Stunden vor dem Abflug beantragt werden.

Falls ein Passagier ohne gültige ESTA-Registrierung am Flughafen erscheint, wird ihm das Boarding verweigert, warnt der ÖAMTC auf seinem Reise-Portal.

Elektronische Einreiseerlaubnis ESTA

Eine visafreie Einreise in die USA ist für die Teilnehmer am so genannten Visa Waiver Programm möglich, d.h. für Staatsbürger aus 38 Staaten, darunter Österreich und den meisten übrigen EU-Ländern. Dazu müssen Reisende vorab online eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) beantragen. Für die Registrierung wird eine Gebühr von 14 USD fällig, die per Kreditkarte bezahlt werden muss.

Mehr zum Thema