Linzer Startup stellt „Corona-Stimmungsbarometer“ kostenlos zur Verfügung

20. März 2020 Drucken
Linzer Startup stellt „Corona-Stimmungsbarometer“ kostenlos zur Verfügung
© TeamEcho

Das Linzer HR-Tech-Startup TeamEcho stellt sein gemeinsam mit Wissenschaftlern entwickeltes “Corona-Stimmungsbarometer” bis auf Weiteres kostenlos zur Verfügung. Damit wollen die Linzer sicherstellen, dass Unternehmen die Mitarbeiterstimmung auch in herausfordernden Situationen und im Home Office im Blick behalten, um gemeinsam rechtzeitig die richtigen Maßnahmen setzen zu können.

Viele Unternehmen befinden sich aktuell in einer Ausnahmesituation. Veränderungen in der Arbeitsumgebung, Wechsel ins Home Office, angespannte Wirtschaftslage – gerade jetzt ist es wichtig, die Stimmung der Mitarbeitern zu kennen. Deshalb hat das Startup TeamEcho an einem auf die aktuelle Situation abgestimmten Fragenkatalog gearbeitet, mit dem Unternehmen im Blick behalten können, wie es ihren Mitarbeitern während der COVID-19-Krise geht.

„MitarbeiterInnen und Führungskräfte stehen im Moment vor vielen Herausforderungen. Ressourcen, wie die nötigen Arbeitsmittel, eine klare zeitliche Struktur oder die Möglichkeit für regelmäßigen sozialen Austausch, sind auf einmal nicht mehr in der gewohnten Art vorhanden”, sagt Barbara Stiglbauer, assoziierte Professorin am Institut für Pädagogik und Psychologie der JKU Linz. “Umso wichtiger ist es, dass Führungskräfte im Blick behalten, wie es ihren MitarbeiterInnen in diesen herausfordernden Zeiten geht und was diese brauchen. Das Corona-Stimmungsbarometer von TeamEcho ermöglicht dies mit ein paar wenigen kurzen, prägnanten Fragen.“

Wissenschaftlich fundierte Online-Befragung

Das Prinzip des Corona-Stimmungsbarometers ist einfach erklärt: Einmal pro Woche erhalten die Mitarbeiter einen Link zu einer Online-Befragung und beantworten acht auf die aktuelle Situation abgestimmte, wissenschaftlich fundierte Fragen zu ihrer momentanen Stimmung. So erhalten Führungskräfte regelmäßige Einblicke, wie ihre MitarbeiterInnen mit den aktuellen Herausforderungen zurechtkommen, und können im Bedarfsfall reagieren. “Unsere Vision war von Anfang an, eine bessere Arbeitswelt für alle zu schaffen. Das bedeutet momentan vor allem, Unternehmen dabei zu unterstützen, in diesen herausfordernden Zeiten nicht den Draht zu ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verlieren. Deshalb stellen wir unser Corona-Stimmungsbarometer vollkommen kostenlos zur Verfügung”, erklärt Markus Koblmüller, CEO und Co-Founder von TeamEcho.

Intelligente Stimmungsmessung seit 2015

Seit fast fünf Jahren hilft das Startup TeamEcho seinen Kunden mit seinem regulären Stimmungsbarometer, in Echtzeit zu wissen, wie es ihren Mitarbeitern wirklich geht, und gemeinsam eine herausragende Unternehmenskultur zu schaffen. Mittlerweile ist das Mitarbeiterfeedback-Tool bei über 100 Organisationen im Einsatz, darunter Unternehmen wie Magna, karriere.at und EY. Zuletzt hat TeamEcho den Merger von UPC und T-Mobile begleitet. Neben dem HR Excellence Award 2019 konnten sich die Linzer auch eine 500.000-Euro-Förderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) sichern.

Die wichtigsten Links von Behörden und Institutionen für Unternehmen rund um das Coronavirus finden sich hier.