Wie man mit Dealfabrix 7 Tage Papierarbeit in 6 Sekunden erledigen kann

30. Juli 2020 Drucken
Wie man mit Dealfabrix 7 Tage Papierarbeit in 6 Sekunden erledigen kann
© Pixabay

Dealfabrix ist Erste Group‘s voll digitalisierte Emissionsplattform für Schuldscheindarlehen (SSD), Konsortialkredite und Unternehmensanleihen. Wir reden mit Ivan Petrov, Head of Corporate DCM at Erste Group, über die Vorteile der neuen Plattform und warum sie auf Blockchain-Tech basiert.

Beginnen wir mit den Basics, was ist Dealfabrix?

Auch regional agierende Unternehmen sehen sich immer öfter in einem globalen Wettbewerb. Der Zugang zu effizienter Kapitalmarktfinanzierung kann dabei wirklich entscheidend sein und ein Vorteil, auf den diese Firmen nicht länger verzichten müssen. Syndizierte Kredite und besonders die in den letzten Jahren immer stärker genutzten Schuldscheindarlehen zählen zu wichtigen Bestandteilen der Unternehmensfinanzierung. Dealfabrix ist der moderne Weg daran teilzuhaben.

Was sind die konkreten Vorteile für Ihre Kunden?

Dealfabrix ist eine der wenigen Blockchain-basierten Plattformen in Europa, die vollständig papierlose Transaktionen durchführen kann: von Krediten über Schuldscheindarlehen bis hin zu Anleihen. Das ist ein wichtiger Aspekt in einem Prozess, der bisher sehr papier-intensiv und damit auch zeitraubend war. Darüber hinaus ist das Feedback der Nutzer – sowohl der Emittenten als auch der Investoren – in Bezug auf Funktionalität und Benutzererfahrung sehr positiv. Das motiviert das ganze Team natürlich, die Plattform noch weiter zu entwickeln und laufend zu verbessern.

Wer sind Ihre Ziel-Kunden?

Uns geht es im Moment vor allem darum größere Unternehmen bei der Beschaffung von Finanzierung zu unterstützen – und das schnell und unkompliziert. Dazu gibt es die zweite Kundengruppe, die Investoren und als dritte die Arrangeure. Wir haben zwar mit Schuldscheindarlehen (SSD) begonnen und dann auch Konsortialkredite und Anleihen eingeführt, aber natürlich können auch bilaterale Kredite über Dealfabrix abgewickelt werden. Unsere erste Transaktion war übrigens eine Asfinag-Emission, welche auch die allererste papierlos abgewickelte Schuldschein-Begebung in Europa war.

Stichwort Blockchain, was ist an dieser Technologie interessant für Euch?

Mit Blockchain ist unser Prozess für jeden User transparent und sicher. Darauf aufbauend können wir die Prozesse beschleunigen. In der Regel dauerte die Papierarbeit für eine Transaktion, z.B. ein Schuldscheindarlehen, zwischen dem Schließen des Auftragsbuchs und der Auszahlung 5 bis 7 Werktage. Mit Dealfabrix – auf der Blockchain – ist alles in nur 6 Sekunden erledigt und danach stehen alle digital signierten Dokumente zum Download zur Verfügung.

Bereits jetzt ist Dealfabrix an die meisten Mid- und Back-Office-Systeme der Erste Group angeschlossen. Dadurch kann der gesamte Prozess von vorne bis hinten vollständig digital abgewickelt wird. Das spart wirklich eine Menge Zeit und Arbeit. Dank Dealfabrix können wir also die manuelle Arbeit reduzieren und vor allem die „time to money“ wesentlich verkürzen.

Was ist – im „Big Picture“ – Ihr Ziel mit Dealfabrix?

Durch die Markteinführung von Dealfabrix wurden wir zu einem führenden Anbieter von Debt-Plattformen. Es war keine leichte Entscheidung, eine führende Rolle zu übernehmen und nicht abzuwarten, wie sich die Digitalisierung entwickelt, um dann den Marktführern zu folgen. Damit sind wir selbst Innovationstreiber, müssen den Status Quo in Frage stellen – wie in den erwähnten papierbasierten Prozesse – und das bei uns selbst, aber auch bei Kunden und Investoren. Während es für viele Unternehmen spannend ist, die ganze Papierarbeit zu überspringen und die Kapitalmärkte über eine digitale Plattform zu kippen, kann das für andere hingegen doch eine Herausforderung sein. Wir suchen daher den aktiven Austausch mit unseren Kunden und Partnern und bieten auch eine „Sandbox“-Umgebung, mit der jede Kundin und jeder Kunde den Ablauf selbst ausprobieren und durchtesten kann.

Erste Group hat bereits mit George bewiesen, dass wir Digitalisierung wirklich ernst meinen. Dealfabrix ist unser Beitrag zur digitalen Innovation auf den Kapitalmärkten. Unser Haus stärkt damit seine Position als eine der führenden Institutionen im Bereich der digitalen Kundenerlebnisse – nicht nur in CEE, sondern in ganz Europa.

Ivan Petrov ist Head of Corporate DCM bei die Erste GroupIvan Petrov ist Head of Corporate DCM bei Erste Group.