InfoPass für Bewerber: Klarheit im Recruiting

12. August 2020 Drucken
InfoPass für Bewerber: Klarheit im Recruiting
© pixabay

Für die Suche nach den richtigen Mitarbeitern hat der KSV1870 den InfoPass für Bewerber entwickelt, um die Unternehmen im Bewerbungsprozess bestmöglich zu unterstützen.

Der InfoPass gibt einen kompakten Überblick über die jeweilige Person, der über die finanzielle Situation hinausreicht. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, hat der Bewerber die Möglichkeit, Dokumente wie etwa Hochschuldiplome, Dienstzeugnisse oder den Sozialversicherungsauszug hochzuladen. Zudem können individuelle Angaben ergänzt werden, die für die vakante Stelle von Bedeutung sind. Der InfoPass für Bewerber kann ausschließlich vom Bewerber beim KSV1870 bestellt werden, die Zustellung erfolgt als PDF-Downloadlink per E-Mail innerhalb von zwei Werktagen.

Die Corona-Krise hat nicht nur die wirtschaftliche Situation zahlreicher Unternehmen massiv in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch den Arbeitsmarkt gravierend verändert. Laut dem Austrian Business QuickCheck des KSV1870 im Juni 2020 sind über zwei Drittel der rund 600 befragten Unternehmer davon überzeugt, dass die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt nicht mit jener vor Covid-19 vergleichbar ist.

Einerseits aufgrund der aktuell hohen Arbeitslosenzahlen, andererseits ist davon auszugehen, dass sich die Arbeitswelt auch in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter stark verändern wird. „Mehr denn je ist es daher für Unternehmen wichtig, die richtigen Mitarbeiter an Bord zu haben, mit denen sie die aktuell sehr volatilen Zeiten überstehen“, erklärt Gerhard Wagner, Geschäftsführer der KSV1870 Information GmbH. Mit dem InfoPass für Bewerber hat der KSV1870 nun ein Produkt entwickelt, das im Recruiting-Prozess den entscheidenden Mehrwert liefert und Unternehmen hilft, die „besten Köpfe des Landes“ zu finden.

Ganzheitlicher Blick zur Risikominimierung

Der InfoPass für Bewerber stellt die jeweilige Person und ihre Fähigkeiten bzw. Kenntnisse in den Mittelpunkt, und fokussiert dabei weniger auf deren finanzielle Situation. Wie bei allen InfoPässen werden zwar auch hier Bankinformationen, etwaige Zahlungsanstände oder Informationen zu einer möglichen Privatinsolvenz abgebildet, darüber hinaus untermauern allerdings themenbezogene Angaben im Hinblick auf die Bewerbung den Gesamteindruck über die jeweilige Person.

Dazu kann der Bewerber Hochschuldiplome, Dienstzeugnisse oder den Sozialversicherungsauszug mit einer Liste aller bisherigen Jobs hochladen und darüber hinaus individuelle Angaben machen, die aus seiner Sicht für die vakante Stelle relevant sind. Das können unter anderem sein: der aktuelle Arbeitgeber, Akademischer Grad bzw. höchster Bildungsabschluss, Links zu persönlichen Social-Media-Profilen, Gehaltsvorstellungen oder das Datum der Verfügbarkeit. „Auf dieser Basis hat jeder Bewerber die Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben und für den möglichen Arbeitgeber interessant zu machen“, fasst Wagner die Vorteile des neuen InfoPass zusammen.

InfoPass sicher online bestellen

Die Vorlage des InfoPass für Bewerber basiert auf Freiwilligkeit, weshalb der Nachweis ausschließlich vom Bewerber selbst online unter www.ksv.at/selbstauskunft-private/infopass-bewerber angefordert werden kann. In diesem zu 100 Prozent digitalen Bestellvorgang genügen wenige Klicks sowie die Eingabe der individuellen Angaben, um das Dokument innerhalb von zwei Werktagen als PDF-Downloadlink per E-Mail zu erhalten. Die Kosten belaufen sich auf 35,90 Euro.