#glaubandich: Ein Motor der Digitalisierung aus Kärnten

03. Dezember 2020 Drucken
#glaubandich: Ein Motor der Digitalisierung aus Kärnten
© Anexia

Mit seinem Know-how und Zuversicht hat Alexander Windbichler ein HTL-Projekt in ein weltweit agierendes Unternehmen für Datensicherheit verwandelt. Die Services des Kärntner Unternehmens Anexia sorgen auch in schwierigen Zeiten für den uneingeschränkten Fluss wichtiger Daten.

Alexander Windbichler hat sein Unternehmen direkt nach seinem HTL-Abschluss gegründet. Mittlerweile ist Anexia mit Sitz in Kärnten in Österreich, Deutschland sowie in den Vereinigten Staaten tätig und beschäftigt fast 300 Mitarbeiter an 90 Standorten weltweit. Durch die Entwicklung verschiedener Lösungen und den Einsatz von künstlicher Intelligenz speichert Anexia Daten der Kunden und sorgt dafür, dass sie sicher verfügbar sind.