Laut WHO bisher fast 15 Millionen Tote wegen Corona-Pandemie

05. Mai 2022 Drucken
Laut WHO bisher fast 15 Millionen Tote wegen Corona-Pandemie
© APA (dpa)

Die Corona-Pandemie hat nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2020 und 2021 weltweit etwa 14,9 Millionen Menschen das Leben gekostet.

Die Zahl umfasst sowohl verstorbene Corona-Infizierte als auch Menschen mit anderen Krankheiten oder Verletzungen, die wegen der Überlastung der Gesundheitssysteme nicht rechtzeitig behandelt werden konnten, wie die WHO am Donnerstag in Genf berichtete. Unter den Corona-Infizierten liegt die Todeszahl bei etwas über 6,2 Mio.

Die Zahlen beruhen auf Meldungen der WHO-Mitgliedsländer. Die Weltgesundheitsorganisation fordert mehr Investitionen ins Gesundheitswesen, damit künftig lebensnotwendige Behandlungen in Krisenzeiten wie einer Pandemie nicht aufgeschoben werden müssen.

WHO berücksichtigt Auswirkungen auf andere Lebensbereiche

Bei der Schätzung der Übersterblichkeit war das US-Institut für Gesundheitsmetrik (IHME) in Seattle bereits zu ähnlichen Ergebnissen gekommen wie jetzt die WHO. Es liefert täglich Schätzungen. Ende 2021 ging das Institut von 15,4 Millionen Toten aus.

Die WHO-Expertinnen und -Experten haben berücksichtigt, dass eine gewisse Zahl von Todesfällen wegen der Corona-Einschränkungen verhindert wurden. Dazu gehört zum Beispiel, dass weniger Unfälle im Straßenverkehr und Arbeitsunfälle passierten, weil mehr Menschen von Zuhause arbeiteten und vielerorts Ausgangssperren verhängt waren.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.166.759 bestätigte Fälle. Eine oder bereits mehrere Infektionen hinter sich haben 4.078.247 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 7.515 als virusfrei. Zehn bis 30 Prozent leiden laut Studien an Long-Covid-Symptomen und 18.222 Menschen sind an oder mit dem Virus gestorben. Mit Donnerstag gab es in Österreich noch rund 70.000 aktive Fälle. (APA/red)

Linksammlung

Der aktuelle Covid-19-Tracker findet sich hier!  

Die wichtigsten Links von Behörden und Institutionen für Unternehmen rund um das Coronavirus finden sich hier.

„Modellbasierte Schätzung des Immunisierungsgrades in Österreich“

Die weiteren Prognosen auf sozialministerium.at.