BIP Archive » Newsroom für UnternehmerInnen - Erste Bank und Sparkasse

Beiträge mit Schlagwort: BIP


cbaumgartner
Österreichs Wirtschaft Ende 2020 wieder geschrumpft
Österreichs Wirtschaft Ende 2020 wieder geschrumpft

Österreichs Wirtschaft Ende 2020 wieder geschrumpft

Nach einer Erholung im dritten Quartal ist die Wirtschaftsleistung in Österreich zu Jahresende wieder stark eingebrochen, aber nicht so massiv wie im Frühjahr 2020. Im vierten Quartal lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 4,3 Prozent unter dem Vorquartal, in dem es zwischen den Lockdowns 12,0 Prozent Plus gegeben hatte.

cbaumgartner
Wirtschaftswachstum: Europa braucht drei Jahre für Erholung
Wirtschaftswachstum: Europa braucht drei Jahre für Erholung

Wirtschaftswachstum: Europa braucht drei Jahre für Erholung

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der Eurozone und in den USA wird Ende 2021 um 3,5 bzw. 2 Prozentpunkte unter dem Niveau von 2019 bleiben. Somit wären mindestens drei Jahre erforderlich, um das Produktionsniveau von vor der Krise zu erreichen. Das prognostiziert der Kreditversicherer Coface im Zuge einer aktuellen Länder- und Branchenbewertung.

cbaumgartner
Heimische Wirtschaft schrumpfte wegen Corona um 2,9 Prozent
Heimische Wirtschaft schrumpfte wegen Corona um 2,9 Prozent

Heimische Wirtschaft schrumpfte wegen Corona um 2,9 Prozent

Österreichs Wirtschaft ist wegen der Coronakrise im ersten Quartal noch etwas stärker geschrumpft als bisher angenommen. Der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betrug im Jahresabstand real 2,9 Prozent. Das gab das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) bekannt. Bei der ersten Schätzung vor einem Monat war man von minus 2,7 Prozent ausgegangen.

cbaumgartner
Analyse in 10 Punkten – Langfristige Folgen der Corona-Pandemie
Analyse in 10 Punkten – Langfristige Folgen der Corona-Pandemie

Analyse in 10 Punkten – Langfristige Folgen der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat die Welt in eine tiefe Krise gestürzt. Für einen großen Teil der Menschheit sind (oft) Leben und sehr häufig Lebensgrundlagen bedroht. Die Weltwirtschaft ist mit einer schweren Rezession konfrontiert. Sowohl das volkswirtschaftliche Angebot als auch die Nachfrage haben sich aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen zum Teil in Luft aufgelöst. Der Welthandel ist eingebrochen. Die Lieferketten sind unterbrochen.

Mag. Josef Ruhaltinger
Währungsfonds prognostiziert für Österreich stabiles Wachstum
Währungsfonds prognostiziert für Österreich stabiles Wachstum

Währungsfonds prognostiziert für Österreich stabiles Wachstum

Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet für Österreich heuer mit einem BIP-Wachstum von 1,6 Prozent. Nächstes Jahr sollen es 1,7 Prozent sein. Die wirtschaftliche Aktivität in Europa hat sich aufgrund der Handels- und Produktionsschwäche verlangsamt. Zu diesem Schluss kommt der Internationale Währungsfonds (IWF) in seinem aktuellen Wirtschaftsausblick für Europa, der in Brüssel vorgestellt wurdet. 1,4 Prozent […]