Euro Archive » Seite 19 von 23 » Newsroom für UnternehmerInnen - Erste Bank und Sparkasse

Beiträge mit Schlagwort: Euro


ADMIN EB Host
CEE-Länder können weiteren Anstieg von Anleihenzinsen verkraften
CEE-Länder können weiteren Anstieg von Anleihenzinsen verkraften

CEE-Länder können weiteren Anstieg von Anleihenzinsen verkraften

Derzeit ist kein großer Abverkauf von CEE-Anleihen wie nach Lehman-Pleite festzustellen, auch nicht bei ungarischen Papieren, heißt es im CEE Bond Market Outlook 2012 der Erste Group Research. Rumänien, die Tschechische Republik und die Slowakei verfügen in ihrer Refinanzierungskraft den größten Spielraum bei stark anziehenden Renditen; Ungarn sollte hingegen Finanzierungen über 6% vermeiden.  Das Budgetdefizit […]

ADMIN EB Host
Eurozone-Staatsschulden auf 87,4 Prozent des BIP gesunken
Eurozone-Staatsschulden auf 87,4 Prozent des BIP gesunken

Eurozone-Staatsschulden auf 87,4 Prozent des BIP gesunken

Die Staatsschulden in der Eurozone sind im dritten Quartal des Vorjahres im Durchschnitt leicht von 87,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal auf 87,4 Prozent zurückgegangen. Nach jüngsten Daten von Eurostat vom Montag gab es in der EU-27 dagegen einen Anstieg von 81,7 auf 82,2 Prozent.  Die höchste Staatsverschuldung weist weiterhin Griechenland auf, das […]

ADMIN EB Host
Griechenland-Rettung wird zur Zitterpartie
Griechenland-Rettung wird zur Zitterpartie

Griechenland-Rettung wird zur Zitterpartie

  Athen (APA) – Pleitekandidat Griechenland läuft im Poker um dringend benötigte Rettungshilfen von EU und IWF die Zeit davon. Frankreich und Deutschland ermahnten das überschuldete Land am Montag eindringlich, im Streit um harte Reformauflagen endlich einzulenken. Andernfalls könnten die Milliardenhilfen nicht fließen. Das angeschlagene Land soll künftig Abstriche an seiner nationalen Souveränität hinnehmen. EU […]

ADMIN EB Host
Griechenland braucht mehr Milliarden für Rettung
Griechenland braucht mehr Milliarden für Rettung

Griechenland braucht mehr Milliarden für Rettung

Athen (APA) – Die internationalen Geldgeber brauchen für ein neues Rettungspakt für das hochverschuldete Griechenland mehr Milliarden als bisher angenommen. Extra-Mittel seien nötig, da die Wirtschaft in dem Krisenland schlechter laufe als erwartet, sagten EU-Diplomaten am Freitag in Brüssel. Das neue Paket könnte einen Umfang von 145 bis 150 Milliarden Euro haben.

ADMIN EB Host
Medienschau: „Wie die Ratingagenturen Europa bewerten“ (handelsblatt.com)
Medienschau: „Wie die Ratingagenturen Europa bewerten“ (handelsblatt.com)

Medienschau: „Wie die Ratingagenturen Europa bewerten“ (handelsblatt.com)

Die europäischen Randstaaten straucheln: Jahrelang haben sie über ihre Verhältnisse gelebt, jetzt haben sie mit einer immensen Schuldenlast zu kämpfen. Aber wie haben die anderen Länder eigentlich die Krise verkraftet? Eine Übersicht über die Wirtschaftslage aller Länder Europas und die Bonitäsbewertungen der Ratingagenturen. Das Handelsblatt liefert auf seinem Onlineportal eine beeindruckende Infografik über Rating und […]

ADMIN EB Host
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012: Die Krise steckt noch in der Realwirtschaft
Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012: Die Krise steckt noch in der Realwirtschaft

Konjunktur und Kapitalmarktausblick 2012: Die Krise steckt noch in der Realwirtschaft

Das Erste Group Research erwartet für die Eurozone 2012 ein Jahr des „Hindurchstolperns“. Das BIP-Wachstum werde dieses Jahr stagnieren, im kommenden Jahr bescheiden, aber doch um 1,2% wachsen. Für die USA sieht es besser aus: Die Prognose liegt für das US-Wahljahr bei 2%. Die Exporte haben den Aufholprozess nach der Krise beendet, weshalb die Analysten […]

ADMIN EB Host
Medienschau: „Merkel will Europas Wirtschaft ankurbeln“ (sueddeutsche.de)
Medienschau: „Merkel will Europas Wirtschaft ankurbeln“ (sueddeutsche.de)

Medienschau: „Merkel will Europas Wirtschaft ankurbeln“ (sueddeutsche.de)

Die deutsche Bundeskanzlerin will die Weichen für den EU-Gipfel stellen: Die EU-Länder sollten auf ihrem Treffen in Brüssel den Fokus auf Wachstum und Beschäftigung legen, sagt Angela Merkel im großen Interview mit der Süddeutschen Zeitung und anderen europäischen Medien. Schuldenabbau und Haushaltsdisziplin allein reichten nicht aus. Die ausführliche Fassung des Interviews erscheint in der Donnerstags-Ausgabe […]