OeNB Archive » Newsroom für UnternehmerInnen - Erste Bank und Sparkasse

Beiträge mit Schlagwort: OeNB


cbaumgartner
FMA und OeNB legen gemeinsame Schwerpunkte für 2023 fest
FMA und OeNB legen gemeinsame Schwerpunkte für 2023 fest

FMA und OeNB legen gemeinsame Schwerpunkte für 2023 fest

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA und die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) haben sich auch für das Jahr 2023 Schwerpunkte in den wesentlichen Bereichen der Bankenaufsicht gegeben. Resilienz des Bankensektors und Sicherung der Finanzmarkstabilität Die Kapitalisierung der österreichischen Kreditinstitute soll im internationalen Vergleich weiter verbessert werden.

cbaumgartner
Finanzielle Bildung: Uni Wien und Nationalbank kooperieren
Finanzielle Bildung: Uni Wien und Nationalbank kooperieren

Finanzielle Bildung: Uni Wien und Nationalbank kooperieren

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) und die Universität Wien haben ihre bereits bestehende Zusammenarbeit in einer konkreten Kooperationsvereinbarung präzisiert. Gemeinsames Ziel ist es dabei, die Finanzbildung in Österreich durch fokussierte Angebote im Rahmen der Lehramtsausbildung des Unterrichtsfachs „Geographie und Wirtschaftskunde“ weiter zu stärken.

cbaumgartner
OeNB: Ukraine-Krieg und Inflation dämpfen wirtschaftliche Erholung
OeNB: Ukraine-Krieg und Inflation dämpfen wirtschaftliche Erholung

OeNB: Ukraine-Krieg und Inflation dämpfen wirtschaftliche Erholung

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die bereits hohen Energiepreise weiter befeuert, die Preise von energetischen und nichtenergetischen Rohstoffen sowie von Nahrungsmitteln deutlich verteuert, die Unsicherheit gesteigert und bestehende Lieferengpässe verstärkt.

cbaumgartner
OeNB: Pandemie, Krieg in Ukraine und Inflation überschatten wirtschaftlichen Aufschwung
OeNB: Pandemie, Krieg in Ukraine und Inflation überschatten wirtschaftlichen Aufschwung

OeNB: Pandemie, Krieg in Ukraine und Inflation überschatten wirtschaftlichen Aufschwung

Die COVID-19-Pandemie hat auch im abgelaufenen Jahr 2021 das gesellschaftliche und wirtschaftliche Geschehen in Österreich bestimmt. Die Verfügbarkeit von Impfstoffen und anhaltend expansive staatliche und geldpolitische Maßnahmen würden in dieser Situation den wirtschaftlichen Aufschwung stützen. Zu diesem Schluss kommt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) in ihrem Jahresabschluss.

cbaumgartner
Nächtigungen im Juli auf Vorjahresniveau, aber noch unter Wert aus 2019
Nächtigungen im Juli auf Vorjahresniveau, aber noch unter Wert aus 2019

Nächtigungen im Juli auf Vorjahresniveau, aber noch unter Wert aus 2019

Nach der Öffnung der Hotellerie Ende Mai wurde bereits im Juni eine deutliche Zunahme der Umsätze verzeichnet. Im Juli hat sich dieser Trend weiter verstärkt. Die auf Basis der Umsätze geschätzten Nächtigungen lagen im Juli auf Vorjahresniveau; im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 beträgt der Rückgang aber noch 17 Prozent.

cbaumgartner
Ein Jahr COVID-19: Milliardenverluste und Konjunkturerholung ab Sommer
Ein Jahr COVID-19: Milliardenverluste und Konjunkturerholung ab Sommer

Ein Jahr COVID-19: Milliardenverluste und Konjunkturerholung ab Sommer

Seit Ausbruch der COVID-19-Krise liefert der wöchentliche BIP-Indikator der OeNB eine zeitnahe Einschätzung der wirtschaftlichen Situation in Österreich. Das österreichische BIP lag in den 12 Monaten seit Inkrafttreten des ersten Lockdowns durchschnittlich um 8,5 Prozent unter der vorhergehenden 12-Monatsperiode. Die Wertschöpfungsverluste in diesem Zeitraum kumulieren sich auf etwa 40 Mrd. Euro.